Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


howto

Jabber

Jabber basiert auf dem XMPP-Protokoll und ist eine werbefreie Open-Source Software. Jeder kann sich seinen eigenen Jabber-Server installieren und mit anderen Jabber-Nutzern kommunizieren. Der Vorteil gegenüber properitären Chat-Programmen ist, dass Jabber dezentral und stabil ist. Mit Hilfe des OTR-Plugins und zB. anonymisierungs Software wie TOR ist es möglich über das XMPP-Protokoll sichere Kommunikation zu führen.

Software

Account erstellen

Wie oben schon erwähnt kann jeder einen Jabber-Server aufsetzen und Account-Registration erlauben. Wir listen folgend ein paar vertrauenswürdige Jabber-Provider auf, die es mit Sicherheit, Datenschutz und Privatsphäre ernst nehmen:

Um einen Jabber-Account zu erstellen registriert man sich zB. oder trägt einfach die Server- & Benutzer-Daten an und setzt das Häckchen bei „Account auf dem Server anlegen“ (Registration ist von Provider zu Provider unterschiedlich - FAQ lesen!). Also: Pidgin starten, das Protokoll XMPP auswählen (bei „Konten“ - „Konten verwalten“ - „Hinzufügen“), Usernamen eintragen, Serverdaten eintragen und bei Ressource irgendwas eintragen. Unter „Buddys“ kannst du Freunde hinzufügen oder einen Gruppen-Chat beitreten.

Verschlüsselung

Das OTR-Plugin ermöglicht es deine Gespräche mit deinen Freunden zu verschlüsseln.

Download: Windows Linux - apt-get install pidgin-otr

Unter „Tools“ - „Plugins“ muss jetzt noch das Off-The-Record-Messaging-Plugin aktiviert werden. Im Chatfenster kannst du dann bei „Private Unterhaltung starten“ deine sicher Unterhaltung starten(Vorraussetzung: deine Buddy hat auch OTR!).

IRC

IRC ist eine der ältesten, einfachsten und sichersten Kommunikationsprotokolle über das Internet. Wir beschreiben hier wie man sich mit einem Client (xChat2) über das anonymisierungs Netzwerk TOR auf einen IRC-Server verbindet und mithilfe von FISH-Verschlüsselung sicher kommunizieren kann.

Software

Nachdem man den Client gestartet hat und seinen Nickname festgelegt hat, legt man einen neuen Server unter „Hexchat“ und „Netzwerk-Liste“ an. Man trägt die Server-Adresse und den Port ein - wenn der Server über SSL erreichbar ist, setzt man noch die entsprechenden Häckchen.

Wenn man mit dem gewählten Netzwerk verbunden ist kann man sich mit /list alle öffentlichen Channels auf dem Server anzeigen lassen. Mit /join #channel betrittst du einen Channel. Mit /nick neuername änderst du deinen Nicknamen.

Weitere Befehle sind von Netzwerk zu Netzwerk unterschiedlich. Am besten du fragst einen IRC-Admin/Mod vor Ort.

Anonymisierung

Bei xChat/Hexchat trägst du die genannten Daten unter „Einstellungen“, „Netzwerksetup“ bei Host und Port ein. Den Proxytyp solltest du noch auf Socks5 stellen. Mehr siehe Anonymisierung

Verschlüsselung

Um, wie bei Jabber etc. mit OTR, seine Gespräche zu verschlüsseln benutzt man bei IRC-Netzwerken unteranderem das FISH-Encryption-Plugin. Download: pyfishcrypt.py

Um das Plugin zu laden geht man bei xChat auf „Fenster“ und dann auf „Plugins und Scripte“ und wählt die heruntergeladene pyfishcrypt.py Datei aus.

Du wirst dann aufgefordert den Befehl /FISHSETUP auszuführen. Wahrscheinlich brauchst du noch folgendes Python-Plugin: python-socksipy (Windows / Linux: apt-get install python-socksipy]]

Um die Gespräche in einem Channel zu verschlüsseln setzt du zuerst einen Schlüssel mit /setkey #channelname zufälligezeichenfolgeeingeben . Den Schlüssel lässt du dann deinen Chatpartnern über einen anderen Weg zukommen. Die Verschlüsselung schaltest du mit /encrypt 1 an und mit /encrypt 0 aus. Um mit einem einzelnen Partner verschlüsselt zu kommunizieren kann man mit /keyx einen Schlüsselaustausch vornehmen.

Wie nutze ich mit Pidgin einen IRC Chat?

Normalerweise nutzt man einen extra Client (zB. Xchat) um sich mit einem IRC-Netzwerk zu verbinden. Manche Nutzer möchten allerdings kein weiteres Programm installieren, da kommt Pidgin als Multimessenger ins Spiel.

Nachdem Pidgin installiert ist, gehst du auf „Konten“ - „Hinzufügen“ wählst „IRC“ aus und trägst die Serverdaten und deinen Nicknamen ein. Wie hier:

Dann geht ihr auf „Buddys“ und auf „Chat hinzufügen“ …

… und wählt das IRC Konto aus und tragt einen anderen Channel ein:

Anonymisierung

  • TOR (Windows/Linux/Mac/Android)
  • VPN (eigenen Server betreiben oder Service bei Provider nutzen)

IRC/Jabber über TOR

TOR ist eine anonymisierungs Software die die Herkunft deiner IP-Adresse verschleiert. Dies geschieht in dem deine Anfragen über einen zufälligen Weg durch verschiedene TOR-Knoten, die auf der Welt verteilt sind, umgeleitet werden.

Das Tor-Browser-Bundle ist eine portable Software, dh. es ist keine Installation nötig. Einfach die heruntergeladene Datei entpacken und ausführen. Dann startet Vidalia (Tor-Konfigurations-Software) und ein vorkonfigurierter Firefox-Browser dessen Verbindungen durch das Tor-Netzwerk geleitet werden.

Man kann nicht nur mit dem integrierten Browser anonymisiert Surfen, sondern auch alle möglichen anderen Anwendungen durch das Tor-Netzwerk kommunizieren lassen. Die meißten Clients etc. besitzen unter Netzwerk-Einstellungen die Möglichkeit einen Proxy einzutragen (wenn nicht, hilft zB. proxychains). Dort trägt man dann als Host den lokalen Tor-Host ein: 127.0.0.1 , Port: 9150.

Bei Hexchat trägst du die genannten Daten unter „Einstellungen“, „Netzwerksetup“ bei Host und Port ein. Den Proxytyp solltest du noch auf „Socks5“ stellen. Bei Pidgin unter „Werkzeuge“, „Proxy“, Proxytyp: „Tor/privatsphäre (Socks5)“.

Anwendungen ohne Proxy-Einstellungen durch TOR leiten

Manche Anwendungen besitzen keine eigenen Einstellungen um einen Proxy-Server anzugeben. Mit Hilfe von Proxychains kann man jegliche Software durch zB. das TOR-Netzwerk tunneln.

Installation: apt-get install proxychains

Konfiguration: /etc/proxychains.conf öffnen und am Ende des Files „socks4 127.0.0.1:9050“ auf „socks5 127.0.0.1:9050“ ändern.

Für Windows ist uns nur SocksCap bekannt.

howto.txt · Zuletzt geändert: 2016/06/01 16:12 von kvn